DE | EN
ECHOCAST

ECHOCAST

Die ECHOCAST Organisation

ECHOCAST versteht sich als Netzwerk europäischer Kulturerbe-Organisationen. Dieses Netzwerk verfolgt das Anliegen eines Qualitätsstandards in den Besucherdiensten. Dazu wurde das ECHOCAST Programm installiert, dessen Aufgabe die Entwicklung, Umsetzung und Sicherstellung dieser Standards ist. Durch Besucherorientierung berücksichtigt ECHOCAST den zunehmenden Wettbewerb im kulturellen Freizeitsektor und fördert die Innovations- und Anpassungsfähigkeit der Kulturerbe-Organisationen und anderer kultureller Einrichtungen wie Museen, Freilichtmuseen, Naturparks, Gärten, Galerien etc. Zertifizierte Trainer_innen arbeiten mit Mitarbeiter_innen in den Besucherdiensten an deren individuellen Fähigkeiten für den Berufsalltag und für spezielle Situationen, um die Standards zu gewährleisten.

Seit 01.01.2018 tragen vier Kooperationspartner das ECHOCAST Netzwerk. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, die Schloß Schönbrunn Kultur- und BetriebsGmbH Wien, die Österreichische Galerie Belvedere Wien und der KHM-Museumsverband, Wien und Innsbruck. Der KHM-Museumsverband betreibt für die Kooperationspartner das ECHOCAST Organisationsbüro, das sich um die Verbreitung der Inhalte, die Gewinnung neuer Mitglieder, die laufende Verbesserung der Module und die Qualitätssicherung in der praktischen Umsetzung kümmert. Das Organisationsbüro führt auch die Zertifizierungen durch.

Die Schloß Schönbrunn Kultur- und Betriebsgesellschaft mbH mit Sitz in Wien ist im Besitz der Gemeinschaftsmarke ECHOCAST (CTM 009189441). Sie hat die Markennutzungsrechte für die Jahre 2018-2020 an das ECHOCAST Organisationsbüro übertragen.